Schlaf

Schlaf ist wichtig… Aber so wichtig auch wieder nicht! Glücklicherweise ist es im Moment ziemlich warm und vor allem scheint frühmorgens schon die Sonne:) Aufzuwachen und die Sonne zu sehen ist ziemlich toll, dann gehts mir nämlich gleich wunderbar…

Wir verbringen soviel Zeit schlafend… Viele schlafen sogar wenn sie wach sind:D Ich mag schlafen nicht… Ich kann in der Zeit nichts machen. Aber vor allem kann ich nicht meine Gedanken steuern! Man kann ja seine Träume ein wenig beeinflussen, aber das reicht mir nicht.
Schade das ich schlafen muss… sonst komm ich noch um! Wäre kaum zu ertragen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Gedanken

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

7 Kommentare - “Schlaf”


  1. Ich finde schlafen total toll… aber nur wenn ich auch müde bin. Muss ich mich wegen ner Schichtumstellung zum Schlafen zwingen ist das schon echt doof. ja!

  2. phüne Says:

    ich habe immernoch nicht hundertprozentig zufriedenstellend beantwortet bekommen, warum man schlafen muss. es gibt da ein paar wissenschaftliche und auch ein paar spirituelle theorien. die sind aber alle nicht das, was ich meine. ich glaube, dass schlaf etwas ganz besonderes sein muss… ich empfinde diesen moment des aufwachens immer wieder als ein wunder. die seele geht spazieren und kehrt dann wieder in ihren körper zurück… faszinierend… wenn es so ist. was weiß ich?

    • Jenny Says:

      Ich schließe mich da Phine an.. Schlafen muss was ganz Besonderes sein… Total toll umschrieben: „Die Seele geht spazieren und kehrt dann wieder in ihren Körper zurück…“ Unglaublich, dass Träume wie eine andere Realität sind. Würde man sie bewusster erleben, könnten sie den Status der „normalen“ Welt (Realität) verdrängen. Ich denke, dass das im Traum erlebte ebenso als Erfahrung zu werten ist und unterbewusst als solche abgespeichert wird(was echt sehr, sehr vorteilhaft ist, da sich die Seele so ohne viel körperliche Energie und Zeit entwickelt und wächst). So kann ein Traum vieles bewirken.
      Ich mag Schlafen trotzdem nicht, da es selten ist, dass ich wirklich müde ins Bett gehe und mich aufs Schlafen freue. Und wie Tom schon schrieb – es ist nicht angenehm schlafen zu wollen, wenn man nicht müde ist. Aber irgendwo möchte man ja dann doch Kontrolle über seinen Schlafrythmus haben – so lässt sich der folgende Tag besser planen 😉


  3. Mein Ablauf seit Sonntag:
    SO: 17 uhr aufwachen
    MO: 7 Uhr ins Bett (14h wach)
    MO: 17 Uhr aufgewacht (10 h geschlafen)
    DI: 12 Uhr ins Bett (19h wach)
    DI: 16 Uhr aufgewacht (4h geschlafen)
    DI: 19 Uhr ins Bett (3h Wach)
    DI: 22 Uhr aufgewacht (3h geschlafen)
    DI: 22:30 Uhr ins bett (30 Minuten wach)
    MI: 4:30 aufegewacht (6h geschlafen)

    Und nun bin ich total balla balla und träume davon, dass ich in einem Baumhaus php Seiten programmiere und mein herd von einem glitschigen halbdurchsichtien Monster blockiert wird, welches sich Speck brät…

  4. Nachrichten Says:

    Ein sehr interessanter Artikel. Sollten Sie noch weitere Informationen haben – wurde ich mich freuen

  5. Ludi Says:

    Ich liebe es zu schlafen!
    ImBett, auf der Wiese, am Strand, Im Unterricht, in Bussen und Zügen, auf Sesseln (grad heut erst wieder) und überall sonst!!

    Wenn ich zu lange nicht schlafen, werde ich pampig, und mir gehts dann nich gut!

  6. Jenny Says:

    Und hier habe ich auch noch was Passendes gefunden:

    „Auch im Heiligen Buch der Schrift des Schlafes finden wir Psalme:
    Ich treibe aktiv Sport, und zwar eine alte asiatische Kampfkunst namens Sh’la fen.
    Beim Sh’la fen kommt es vor allem auf die innere Ruhe an,
    denn nur so ist man bereit für den großen Gegner, der laut Prophezeihung jeden Kämpfer (‚Sh’la fen :der‘) heimsucht.
    Die Bezeichnung ist T’ra Um, was so viel wie Gedankengemetzel bedeutet.
    Zur Ausrüstung eines jeden Sh’la fen Den gehört die Waffe (‚Kis Sen‘), der Schild (‚Dec Ke‘)
    und ein persönlicher Kampfplatz (‚Matra Tze‘).
    Die Regeln sind simpel, wer zu erst die Kampfhaltung (‚Lie Gen‘) ändert, verliert.“ ;D


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: